Am Dienstag den 30.08.2016 konnte die Ortsfeuerwehr Hardegsen in einer kleinen Feierstunde neue Ausrüstung für den Bereich Brandschutzerziehung offiziell entgegen nehmen. Gemeinsam mit den Unterstützern und Spendern für das Projekt fand die Veranstaltung in der Fahrzeughalle im Feuerwehrhaus Hardegsen statt.

Das Hauptaugenmerk lag hierbei natürlich auf dem von der Firma BALS gefertigten Rauchdemohaus, welches sich hervorragend eignet um Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen die Gefahren während eines Brandes durch Brandrauch und die Funktion von Rauchmelden zu veranschaulichen. Zusätzlich gehört zum Rauchdemohaus noch eine umfangreiche Ausstattung für das Thema Brandschutzerziehung unter anderen ein Notruftelefon und verschiedene Brandproben von üblichen Materialen aus dem Haushalt.

Neben der Brandschutzerziehung kann das Rauchdemohaus ebenfalls dazu verwendet werden um die aktiven Einsatzkräfte im Bereich Be- und Entlüftung von Gebäuden bei und nach Bränden zu Schulen.

Die Ortsfeuerwehr Hardegsen möchte mit dem Rauchdemohaus in Schulen, Kindergräten, Kindertagesstätten und Vereinen Brandschutzaufklärung betreiben und für das Thema Brandschutzerziehung sensibilisieren.

Ein ganz besonderer Dank geht hierbei an die Unterstützer des Projektes, welche es der Ortsfeuerwehr Hardegsen möglich gemacht haben das Projekt rein aus Spenden zu finanzieren und auch an den Initiator des Projektes Mirco Teuteberg welcher mit seinen Einsatz zum Erfolg dieses Projektes maßgeblich beigetragen hat.

Die Unterstützer des Projekts

  • EurOpas Challenge (Thomas Ziaja)
  • VGH (Dennis Sickora)
  • REWE Mark Hardegsen (Hr. Preisner)
  • Pape Consulting (Dr. Thomas Pape)
  • EAM
  • Grüner Laden Otto Krull
  • Volksbank Solling eG.
  • Fa. Schonlau
  • Angelika und Ralf Teuteberg

Bericht im Göttinger Tageblatt